Babycheckliste

Babycheckliste Erstausstattung
Babycheckliste Erstausstattung – das braucht ein Neugeborenes

Was braucht unser Baby? Eine Baby-Checkliste für Erstausstattung hilft werdenden Eltern, sich auf das Neugeborene perfekt vorzubereiten. Nichts vergessen im Krankenhaus, zu Hause in Babys Zimmer oder bei der ersten Autofahrt. Die Erste Zeit mit dem Baby wird aufregend genug sein, besser die Wichtigste für die Erstausstattung des neuen Erdenbewohners vorher zu besorgen.

Die Baby-Checkliste für Erstausstattung

Wie viele Bodys und Oberteile? Kindersitz und Kinderwagen? Welche Erstausstattung wirklich nötig ist, wird hier noch einmal aufgeteilt. Aufgeteilt in verschiedene Baby-Checklisten für Erstausstattungen zu wichtigen Themen in Babys Leben (Sicherheit, Pflege, Stillen, …). Checkliteo hat die folgenden Checklisten für Babys auf dieser Seite:

Und weil Babys Austattung Geld kostet, ganz am Ende der Hinweis, wo man Zuschüsse für die Babyausstattung bekommen kann.

Babycheckliste fürs Wochenbett und Stillen

Wochenbett und Stillzeit, hier will nichts vergessen werden! Die Muttermilch beinhaltet alle wichtigen Nährstoffe und stärkt das Immunsystem des Babys. Beim Stillen wird zugleich die Bindung zwischen Baby und Mutter gestärkt. Mit einem Stillkissen können Mutter und Baby eine bequeme Position einnehmen und entspannen. Das Neugeborene und die Mama benötigen folgendes:

  • Ein Stillkissen wie diese, erleichtern das Stillen und bringen das Baby in eine stabile und bequeme Position.
  • Diverse Stilleinlagen – es sei denn Ihr lauft gern in nassen T-Shirts rum.
  • Große Zellstoffbinden für den Wochenfluss
  • Einen Still-BH gibt es hier (Die Brust verändert sich nach der Geburt stark. Einen guten BH sollten Mütter frühestens zwei Wochen nach der Geburt kaufen)
  • Spucktücher aus Molton – gibt es hier. Man benutzt die Moltontücher auch als Kopfunterlage im Babybett oder als Auflage auf der Wickelunterlage zum Schutz, wenn mal was daneben geht. Oder als Spucktücher beim Trinken und danach. Sind schön saugfähig und hygienischer als normale Handtücher
  • Eine Salbe zur Linderung schmerzender Brustwartzen (im Drogeriemarkt) – Hebammen empfehlen oft Medela Salbe, die gibt es hier
  • Eine Rotlichtlampe für 10 Minuten auf die schmerzenden Brustwarzen halten, wirkt wunder. Zusätzlich kann man anschließend Muttermilch draufgeben.
  • Fläschchen und Sauger aus Silikon oder Latex, Größe 1
  • Flaschenbürste und gegebenenfalls Pre-Milch.
  • eventuell eine Milchpumpe, diese kann man in der Apotheke ausleihen und muss nicht unbedingt gekauft werden.

Checkliste für Babys Pflege und Wickeln

Babyöle, Puder, Feuchttücher, Cremes – es gibt unzählige Produkte für die Babypflege und fürs Wickeln. Der Handel sagt: Ob Sommer oder Winter, Babyhaut braucht Pflege und einen guten Schutz gegen Kälte und Sonnenstrahlen. Hebammen sagen: Gesunde Babyhaut braucht weder Creme noch Puder sondern lediglich Reinigung mit Wasser und/oder Öl. Nur bei Hautirritationen wird empfohlen, geeignete Produkte aufzutragen. Also, was braucht ein Baby wirklich?

  • Windeln in Größe 1 – gibt es hier
  • eventuell eine Wärmelampe gibt es hier
  • Babywanne und Thermometergibt es hier
  • Einige Handtücher
  • Ein paar Waschlappen
  • Wundcreme oder Puder (Gesunde Babyhaut braucht weder Creme noch Puder sondern lediglich mit Wasser und/oder Öl gereinigt werden. Nur bei Hautirritationen wird empfohlen, geeignete Produkte aufzutragen.)
  • Eine Nagelschere
  • Ein Fieberthermometer
  • Für später Baby Shampoo und Badezusatz (Anfangs geht Muttermilch genauso)

Checkliste für die neuen und nötigen Anschaffungen

Einige größere Anschaffungen erfordert ein Baby ebenfalls. Schon die Fahrt vom Krankenhaus nach Hause ist ohne eine gewisse Grundausstattung nicht möglich. Schon hier benötigst du eine Babyschale, um dein Baby sicher nach Hause zu bekommen. Für Spaziergänge oder Ausflüge benötigst du größere Anschaffungen wie Kinderwagen, Babytrage oder das Reisebett für den Urlaub. Das ist wichtig:

Checklisten Babykleidung-Erstaustattung

An Bekleidung benötigt ein Baby erstmal nicht viel – es wächst buchstäblich wie ein Pilz, aus allem heraus. Lediglich Sommer– und Winterkinder unterscheiden sich etwas. Diese Kleidung benötigt ein Baby immer: Bodys, Oberteile, Strampler, Mützen, Socken, Jacken, Decken und Schlafsäcke. Damit Du gut vorbereitet bist, kommt hier der Überblick wie viel dein Baby vovon benötigt. Ein Baby muss mehrmals täglich umgezogen werden, egal ob es spuckt oder mal was neben die Windel ging. Babys kühlen zudem schneller aus als Erwachsene, die Kleinen sollten demnach warm angezogen werden. Diese Anzahl an Stramplern, Mützen, Decken, usw. benötigst du und das Baby (Alles jeweils Größe 56 bis 62):

Babycheckliste Erstaustattung: BodyBodys
8 Bodys
Babycheckliste Erstaustattung: StramplerStrampler
6 Oberteile
Babycheckliste Erstaustattung: JackeOberteile
4 Strampler

Babycheckliste Erstaustattung: MützeMützen
2 Mützen
Babycheckliste Erstaustattung: SockeSocken
4 Paar Socken
Babycheckliste Erstaustattung: JackeJacken
Eine Jacke

Babycheckliste Erstaustattung: DeckeDecken
2 Babydecken
Babycheckliste Erstaustattung: SchlafsackSchlafsack
2 Schlafsäcke
Amazon Baby Erstaustattungsonstige Babykleidung
was es noch gibt

Babykleidung-Erstausstattung Checkliste für den Sommer

Das benötigt ein Sommer-Baby an Bekleidung (im Sommer) außerdem als Erstausstattung:
(Alles jeweils Größe 56 bis 62)

  • 4 Bodys mit langen Ärmeln
  • 3-4 Bodys mit kurzen Ärmeln
  • 3-4 einteilige Schlafanzüge
  • 4 Strampler (2 dick und 2 dünn)
  • 4-6 Oberteile– Langarmshirts oder leichte Pullis
  • 2 Paar dünne Söckchen
  • 2 Paar dickere Söckchen
  • eine dünnere Strumphose
  • eine Babydecke
  • Dünne Fäustlinge (wenn es doch mal kalt werden sollte)
  • 2 dünne Baumwollmützen
  • 1 Sonnenhut
  • 1 Halstuch

Babykleidung-Erstausstattung Checkliste für den Winter

Das benötigt ein Winter-Baby an Bekleidung (im Winter) zusätzlich zur Grundausstattung:
(Alles jeweils Größe 56 bis 62)

  • 4 Bodys mit langen Ärmeln (etwas dicker)
  • 4 einteilige Schlafanzüge zwei leichte, ein dicker
  • 4 Strampler (3 dicker, 1 dünnerer)
  • 5 Oberteile– Langarmshirts oder Pullis
  • 1 Paar dünnere Söckchen
  • 3 Paar dickere Söckchen
  • Eine dickere Strumphose
  • Babydecke, nicht zu dünn (!)
  • 2 Paar Fäustlinge
  • 2 dickere Baumwollmützen, dass Babys Kopf nicht zu stark auskühlt
  • 1 dickeres Halstuch

Sonstiges für Babys Sicherheit im alltäglichen Leben

Babys tägliches leben. Was braucht das Neugeborene genau? Für Sicherheit und als Schlafhilfe, einige Dinge kommen noch zusätzlich auf die Baby-Erstausstattungs-Checkliste! Bei allen Eltern steht der Schutz und die Sicherheit des Babys an erster Stelle. So kannst Du das Babybettchen absichern, die Steckdosen, den Herd, Schränke an die ein Kleinkind nicht gehen sollte…

  • Eine Spieluhr (zweimal) zum Einschlafen (wenn eine kaputt geht, kann die zweite für das Schlafritual verwendet werden – quasi als Sicherheit für Babys Schlaf)
  • Ein Babyfon (evtl. mit Temperaturanzeige) gibts hier: Babyfones
  • Exakt das gleiche Kuscheltier (zweimal) – dass eines gewaschen werden kann
  • Vielleicht ein Treppenschutzgittergibt es hier
  • Schutz für gefährliche Schränkegibt es hier
  • So oft wie benötigt: Steckdosenschutzgibt es hier
  • Ein paar Türstoppergibt es hier
  • Ein Herdgittergibt es hier
  • Ecken- oder Kantenschutzgibt es hier

Zuschuss für die Baby-Erstausstattung beantragen

Gerade junge Eltern verfügen oft nicht über genug Ersparnisse, um alles das kaufen zu können, was ein Baby (auch laut diesen Checklisten hier) so benötigt.
Keine Angst! Vollkommen allein gelassen wird niemand! Neben staatlichen Hilfen bieten auch einige Stiftungen Zuschüsse zur Erstausstattung für Babys an.

Zuschüsse für die Erstausstattung nach dem SGB II beantragen

Für Familien die Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) beziehen (dem sogenannten Arbeitslosengeld II oder Hartz IV) können nach § 24 SGB II Zuschüsse für die Erstausstattung beim zuständigen Jobcenter beantragen.
Diese werden zusätzlich zu dem Regelbedarf gewährt, wobei die Höhe je nach Einzelfall, Bundesland oder sogar Sachbearbeiter variieren kann.
Die Zuschüsse werden immer erst zu dem Zeitpunkt gezahlt, an dem die Anschaffungen notwendig werden. (Kosten für einen Stuhl beispielsweise werden erst dann übernommen, wenn das Kind sitzen kann).
Leben in der Familie jedoch mehrere Kinder, geht der Gesetzgeber davon aus, dass Teile der Erstausstattung von den jüngeren Geschwistern übernommen werden.
Eine Ausnahme besteht nur dann, wenn die Geburten nah beieinanderliegen und die Ausstattung von jedem Kind etwa zeitgleich benötigt wird.

Zuschüsse von Stiftungen des Bundes und der Bundesländer beantragen

Wer keinen Anspruch auf Sozialleistungen hat, aber trotzdem nur über ein geringes Einkommen verfügt, kann einen Antrag auf einen Zuschuss zur Erstausstattung bei einer Stiftung stellen.
Da zunächst die individuellen Bedingungen geprüft werden müssen, sollte die erste Anlaufstelle eine Schwangerschaftsberatungsstelle sein.
Diese gibt es zum Beispiel bei der

  • Caritas
  • Diakonie
  • AWO
  • Pro Familia
  • usw.

Mithilfe eines Beraters oder einer Beraterin werden die Zuschüsse dann bei einer Stiftung beantragt.
Etwa bei „Mutter und Kind – Schutz des ungeborenen Lebens“, „Hilfe für Familien in Not des Landes Brandenburg“ oder diversen anderen Stiftungen der jeweiligen Bundesländer.
Wichtig ist, dass die Zuschüsse zwischen der 15. und der 25. Schwangerschaftswoche beantragt werden.
Benötigt werden hierfür

  • Mutterpass
  • Personalausweis
  • Einkommensnachweise (wie zum Beispiel die letzte Steuererklärung)

Wird der Antrag zu spät gestellt, dann werden die Zuschüsse in der Regel gekürzt.
Das bewilligte Geld erhält die Mutter in den letzten Schwangerschaftsmonaten.
Derzeit sind (je nach Bundesland) ca 750 bis 900 Euro üblich.
Ein Rechtsanspruch auf die Zuschüsse besteht allerdings nicht!
Stand: 20.12.2017

Checkliste Baby-Erstausstattung als PDF

Wer eine kleinere Version der Babycheckliste zum ausdrucken und abhaken sucht, der findet das PDF der Checkliste hier: Baby Checkliste als PDF. Um die Checkliste druckbar zu machen wurde auf viele Farben und ein Deckblatt verzichtet!

Das hier (externe Seiten) könnte dich auch interessieren:
Über Checklisten von checklisteo:
Die checklisteo Checklisten sind nicht unbedingt perfekt. Punkte könnten fehlen oder nicht mehr aktuell sein. Verlasst euch nicht nur darauf, seit kreativ, denkt drüber nach, erstellt zusätzliche Punkte. So ergeben Checklisten erst richtig Sinn!

Babycheckliste wurde so kategorisiert: Veröffentlicht in ChecklistenMarkiert mit